KULTURPROJEKTE NIEDERRHEIN E.V. /// FÖRDERUNG REGIONALER VERNETZUNG AM NIEDERRHEIN


Projekt „Bottom Up Vilnius“

ab September 2020

vilniu20 Gailė Garnelytė 21

Verschiedene Akteure der soziokulturellen Stadtteilarbeit aus Vilnius, Duisburg, Moers und Neukirchen-Vluyn werden zusammengebracht, die verschiedenen Arbeitssituationen werden vorgestellt und Erfahrungsaustausche in Form von intensiven Arbeitstreffen ermöglicht.

Die Projektgruppe aus Vilnius wird die Partnerinnen und Partner in Deutschland besuchen und es wird einen Gegenbesuch geben.

Projektabschluss ist eine kulturelle Aktion im Stadtteil
Zirmunai in Vilnius.

 

Die Städtepartnerschaft zwischen Vilnius und Duisburg ist fast 35 Jahre alt. Der Kontakt zwischen kulturellen und sozialen Akteuren wird kontinuierlich gepflegt. Durch die seit 2011 gewachsenen Beziehungen zwischen den Organisationen Kulturprojekte Niederrhein e.V. in Kooperation mit Lokal Harmonie e.V. und Kulturschaffenden in Vilnius ist die produktive Kooperation zwischen Uzupis Art Inkubator und der lokalen Vereinsstruktur am Niederrhein entstanden.

Mit dem Projekt "Bottom up Vilnius" beteiligen wir uns an der Resilienzinitiative des Auswärtigen Amts und der deutschen Botschaft in Vilnius. Hierbei soll der lokale Identitätsprozeß der Bevölkerung in den baltischen Staaten gestärkt werden. Ziel unseres Projekts ist die Bewohnerinnen und Bewohner näher zusammenzubringen und sie in ihrem zivilgesellschaftlichen Engagement zu stärken, damit sie weniger durch politische Agitation angreifbar sind.

Verschiedene Akteure der soziokulturellen Stadtteilarbeit aus Vilnius, Duisburg, Moers und Neukirchen-Vluyn werden zusammengebracht, die verschiedenen Arbeitssituationen werden vorgestellt und Erfahrungsaustausche in Form von intensiven Arbeitstreffen ermöglicht. Die Projektgruppe aus Vilnius wird die Partnerinnen und Partner in Deutschland besuchen und es wird einen Gegenbesuch geben.

Projektabschluss ist eine kulturelle Aktion im Stadtteil Zirmunai in Vilnius.


"Bottom up Vilnius" - Grundlinien

Basis = Austausch von Erfahrungen aus verschiedenen Arbeitsfeldern im soziokulturellenzwischen Bereich von Akteuren aus Duisburg und der Region sowie aus Vilnius/Uzupis

  • Stadtteilarbeit des Lokal Harmonie e.V. in Duisburg-Ruhrort
  • Projekt Landkultur im Dorf Neukirchen in Neukirchen-Vluyn
  • Quartiersarbeit des Stadtteilbüros in Moers-Meerbeck
  • Quartiersarbeit von IKM in Moers-Meerbeck
  • Quartiersarbeit des IZ der AWO in Moers-Repelen
  • Förderschule Buchholzer Waldschule, Aus- und Weiterbildung von Menschen mit Förderbedarf in Duisburg-Buchholz
  • Quartiersarbeit in Duisburg-Hochfeld

Es geht um:

Synergien durch Erfahrungsaustausch aus dem jeweiligen Arbeitsfeld entwickeln und für die Arbeit an folgenden Themenfeldern zu nutzen:

Stärkung von Identität und Identifikation vor Ort

Strukturierung von Aktivitäten - Wertschätzung der Diversität

Teilhabe verschiedener, teilweise ausgegrenzter oder vernachlässigter Gruppen, bzw. möglicherweise vorher nicht angefragter Gruppen

Mitnehmen verschiedener Akteure im Stadtteil

Kultur als Werkzeug (Erlebnis/Kontakt/Perspektivwechsel/etc.)


Zeitplan:

1. Schritt (März-Juni 2020) Planungsphase / Strukturierung und Terminierung des Projekts / Akteure auf der Homepage vorstellen und miteinander in Verbindung bringen

2.Schritt (September 2020) Besuch aus Vilnius/Uzupis in der Region Duisburg/Niederrhein zur Vorstellung + Austausch, Kennenlernen der lokalen Situationen und Arbeitsmethoden

3.Schritt (September 2020) Besuch in Vilnius - Kennenlernen der lokalen Situation und Arbeitsmethoden + gemeinsame Erarbeitung einer beispielhaften kulturellen Intervention in Vilnius

4. Schritt (Nov./Dez.)2020) Durchführung der Projektidee + Dokumentation


Teilnehmende (Stand April 2020):

Ieva Matulionytė - Art Incubator Uzupis,
Karolina Zernyte - Theatre of Senses Vilnius,
Rasa Mekuškaitė - Textildesign Vilnius,
Gleb Divov – Minister of Sound, Events and Technologies
/ Užupio Respublika,
Gailė Garnelytė – Künstlerin / aktiv im Zielstadtteil Zirmunai in Vilnius

Petra Berndorf – Förderschule Buchholzer Waldschule in Duisburg,
Stefan Schroer/Sarah Berndt – Lokal Harmonie e.V. in Du-Ruhrort,
Jens Franken- Soziale Stadt in Moers-Meerbeck,
Olga Weinknecht + Asiye Koc – IZ der AWO in Moers-Repelen,
Emine Yilmaz – IKM in Moers-Meerbeck,

Künstler: André Meisner + NN aus Duisburg/Region, 4 Künstlerinnen und Künstler aus Vilnius


Zusätzliche Aktionen in Duisburg im September:

- Workshops an der Förderschule Buchholzer Waldschule/DBHW

- digitales Arbeitsforum im Medienbunker Marxloh

- Künstlermeeting + Performance im Lokal Harmonie

- Aktion in Du-Hochfeld

vilniu20_Gailė-Garnelytė-11.jpg
KONTAKT
Kulturprojekte Niederrhein
Rüdiger Eichholtz
Ackerstraße 175
D-47447 Moers
+49 177 203 52 77
info@kulturprojekte-niederrhein.de