WILLKOMMEN

auf der neuen Seite des Kulturprojekte Niederrhein e.V.


FÖRDERUNG REGIONALER VERNETZUNG AM NIEDERRHEIN

Oktober 2018 | Julia Kadel Trio


Julia Kadel Trio

Julia Kadel | Klavier, Komposition
Steffen Roth | Schlagzeug
Karl-Erik Enkelmann | Kontrabass

  • Samstag, 27. Oktober 2018 | 20:00 Uhr
    Lokal Harmonie, Harmoniestr. 41, 47119 Duisburg - Ruhrort

  • Sonntag, 28. Oktober 2018 | ab 11 Uhr
    Zur Eröffnung der Kulturwerkstatt
    Moers Meerbeck, Zwickauer Str. 16, 47443 Moers

 

Mehr Infos:
Homepages | Facebook | Youtube: Link1 | Link2

2018 Julia Kadel TrioPhoto: .thomasschlorke


Als vor vier Jahren "Im Vertrauen“ vom Julia Kadel Trio erschien, lasen sich einige Albumrezensionen fast wie Filmkritiken. Von Bildern war da die Rede, die am inneren Auge vorbeizogen, mal als Skizzen, dann wieder als ganz große Panoramen. Eine ungewöhnliche Reaktion auf das Debüt eines jungen Jazz-Trios.

Mit den Lorbeeren und dem damit verbundenem Erwartungsdruck sind Julia Kadel und ihre beiden Mitmusiker so lässig und souverän umgegangen, wie ihre Musik von Beginn an klang. Sie wissen, was sie wollen: "Als Trio sind wir unserer Vorliebe treu geblieben, einerseits meine Kompositionen zu spielen und andererseits frei zu improvisieren, dabei aber auch Spielkonzepte zu entwickeln, die sich irgendwo dazwischen bewegen“, sagt Kadel. In dieses Wechselspiel sind die Drei beim zweiten Album noch tiefer eingetaucht, dessen Bandbreite sich dadurch hörbar erweitert hat: "Es gibt diesmal sehr unterschiedliche Stimmungen und Klänge. Wir haben dabei Höhen und Tiefen erkundet und uns darin immer wieder neu orientiert.“ Und zum Albumtitel: "Wenn man einen imaginären Horizont ziehen würde, befänden sich die Dinge, von denen unsere Musik erzählt, darüber und darunter. Das ist für mich diesmal das Thema“.

Die Kompositionen von Julia Kadel stellen für sie und ihre Bandkollegen Karl-Erik Enkelmann (Bass) und Steffen Roth (Schlagzeug) Klänge dar, die aus Bildern und Erlebnissen entwickelt werden. "Meine Kompositionen haben immer eine ganz eigene Geschichte, aus der sie konkret entstanden sind“, sagt die Berlinerin. "Ich bin von so Vielem beeinflusst. Am Ende des Tages ist es mir nicht wichtig, wie man das nennt, was ich gerade spiele“. Auch Vergleiche mit Ensembles wie e.s.t. oder dem Tingvall Trio machen Kadel eher ein wenig ratlos: "Uns Drei verbindet vor allem die große Leidenschaft zu spielen. Da geht es weniger darum, in einer spezifischen Art zu performen oder formatierte Erwartungen zu erfüllen“.

Bei ihren Live-Performances wird das Publikum Zeuge der erstaunlichen Spontaneität der Drei, die sich nicht nur musikalisch, sondern auch in körperlicher Interaktion wie dem Austausch von Blicken äußert. Das kann Jede/r hören, sehen und empfinden, ganz gleich welcher musikalischen Vorbildung oder Ausrichtung. "Ich möchte nicht behaupten, dass ich meine Musik wirklich durch und durch verstehen will“, sagt Julia Kadel, "sie ist einfach das, was ich liebe und was sich für mich gut anfühlt. Sie passiert“.

Aktuell bereitet das Trio sein drittes Album vor, das 2019 beim neuen Label erscheinen wird! Kommen lohnt sich also, es gibt ein gänzlich neues Repertoire zu erlauschen!

Kulturprojekte Niederrhein
Rüdiger Eichholtz
Ackerstraße 175
D-47447 Moers
+49 177 203 52 77
info@kulturprojekte-niederrhein.de